Pressemitteilung

Dortmund, 17.12.2017

IGEL überzeugt mit technologischer Innovation

ONEP in Marokko setzt auf MV-CW mit neuem Draw-out-Modul

Nachdem IGEL Electric auf der diesjährigen Hannover Messe das neue Draw-out-Modul für das revolutionäre Mittelspannungs-Schaltanlagensystem MV-CW präsentierte, vermeldet der Dortmunder Systemintegrator für elektronische Antriebstechnik die erste Auslieferung des weiterentwickelten Systems an ONEP (Office National de l’Eau Potable). Das Unternehmen ist für die zentrale Wasserversorgung in Marokko zuständig.

ONEP stellt mit insgesamt acht installierten IGEL Sanftanlassern der neuesten Technologie die Wasserversorgung in den Städten Fès und Meknès sicher. Jeder Saftanlasser startet den Motor für jeweils eine Wasserpumpe. ONEP suchte nach einer Lösung, die dem Betreiber einen umfangreichen Service inklusive einer leichten Bedienbarkeit durch das eigene Personal garantiert. Hier konnte IGEL mit seinem innovativen Design die Ausschreibung für sich gewinnen.

Das Draw-out-Modul lässt sich mit Hilfe eines Trolleys, auf dem sich alle elektrotechnisch relevanten Komponenten befinden, herausziehen. So erhält das Servicepersonal einen einfachen Zugriff für Reparatur und Wartung. Auf diese Weise können die zum Teil sehr schweren elektrotechnischen Komponenten einfach und schnell ausgetauscht werden. ONEP profitiert dadurch von einer erhöhten Anlagenauslastung und mehr Flexibilität bei der Anlagenplanung.

Die acht jeweils gut 1,5 Tonnen schweren Sanftanlasser wurden übrigens mit einem einzigen Megatrailer – per LKW und mittels Fähre- vom Herstellerwerk quer durch Europa über Gibraltar zum Zielort Fès/Meknès verbracht.
Für 2018 sind weitere elf Sanftanlasser zur Auslieferung an ONEP vorgesehen.

Michael Kleiböhmer, Geschäftsführer der IGEL Electric: „Es freut uns sehr, dass unser neues Draw-out-Modul ein Schlüsselunternehmen wie die ONEP überzeugt hat. Das spricht für unsere Innovationskraft im Bereich der elektronischen Antriebstechnik.“